Software zur Berechnung BGH-konformer Rückkaufswerte in der LV

25.09.2013

Für eine deutsche Lebensversicherung hat die FSP GmbH eine Anwendung zur Ermittlung BGH-konformer Rückkaufswerte für den konventionellen Leben- und Rentenversicherungsbestand als auch für fondsgebundene Versicherungen entwickelt.

In den vergangenen Jahren hat es einige BGH-Urteile gegeben, in denen die Regelungen bezüglich Stornoabschlag und die Anrechnung gezillmerter Abschlusskosten bei Rückkauf und Beitragsfreistellung von Lebensversicherungen für unrechtmäßig erklärt wurden.

Aktuare der FSP GmbH erstellten die versicherungsmathematischen Vorgaben für die Ermittlung BGH-konformer Rückkaufswerte betroffener Verträge.
Die Anwendung wurde durch ein Entwicklerteam der FSP GmbH in der Programmiersprache Java umgesetzt. Sie ermittelt BGH-konform einzelvertraglich den Mindestrückkaufswert, den Stornoabschlag und die Höhe der nicht getilgten Abschluss- und Verwaltungskosten.

Im konkreten Fall war das bestandsführende System die COR.FJA Life Factory 3, aus der betroffene Vertragsdaten ausgelesen wurden, um die Berechnungen durchzuführen.  

FSP GmbH:
Die Softwareprodukte der FSP werden vor allem von  Unternehmen der Finanzdienstleistungsbranche genutzt. Die FSP unterstützt zudem in den Bereichen Prozess- Organisations- und Technologieberatung und bei der Softwareentwicklung.

Informationen zur FSP GmbH finden Sie unter: www.fsp-gmbh.com

Google+ aktivieren

Softwarekunden der FSP

abraxas-logo
dak-logo
 
 
 
deutsche börse logo
ergo direkt logo
 
 
 
fiducia logo
finanzinformatik logo
 
 
 
gad logo
generali informatik services logo
 
 
 
gothaer logo
hanse merkur logo
 
 
 
inter versicherungsgruppe logo
ivv logo
 
 
 
medicproof logo
signal iduna logo
 
 
 
talanx logo
zurich logo