Authentifizierung und Digitalisierung: Business Frühstück München, 19 Juli 2017

Identitätsmanagement ist DIE Infrastrukturvoraussetzung für eine erfolgreiche Digitalisierungsstrategie. Wir freuen uns auf Sie! Ihre FSP GmbH

Das Authentifizierungs- und IDM-Produkt NEVIS der Schweizer AdNovum schützt die Webanwendungen der meisten Schweizer Finanzinstitute. In Deutschland nutzt die Generali Versicherungsgruppe NEVIS für digitale Angebote. Ein großes deutsches Industrieunternehmen hat sich kürzlich für NEVIS in den Bereichen Internet der Dinge (IOT) und Industrie 4.0 entschieden. 

Hören Sie, warum NEVIS - als Marktführer in der Schweiz - nun auch in Deutschland erfolgreich ist.

Die FSP, als Integrations- und Produktpartner von NEVIS, bereichert das Businessfrühstück mit einem Vortrag über Praxisbeispiele in der Kommunikation zwischen Kunde und Versicherung. Sie dürfen gespannt sein.

Treffen Sie unsere Experten am 19. Juli ab 07.30 Uhr im Flemings Hotel München Schwabing und hören Sie Vorträge zum Thema Authentifizierung und Digitalisierung.

Veranstaltungsort:

Fleming's Hotel München Schwabing
Leopoldstraße 130-132
80804 München


Authentifikation und Digitalisierung
 

Darum geht's ...

Digitale Identität

Vorläufige Agenda

Breakfast

07.30 Uhr
Business Frühstück
Registrierung und Eröffnung Frühstücksbuffet

Geniessen Sie vor, während und nach den Präsentationen ein leckeres und ausgiebiges Frühstück.

 
 
 

Günther Klix

08:00 – 08:30 Uhr
Sicherheit durch Kombination – multimodale Authentifizierung
Günther Klix  – Head of NEVIS Office Germany & Austria

Je mehr Bereiche des Lebens die digitale Transformation berührt, desto häufiger kann das physische Ich durch eine digitale Identität ersetzt werden. Die Authentifizierung mit Usernamen und Passwort ist jedoch anfällig. Neue und vor allem sichere Methoden sind heute gefragt, um die digitale Identität zu schützen. Doch wie kann ein Benutzer, der sich und sein Verhalten stetig verändert, eindeutig identifiziert werden?

Die Lösung ist eine Kombination von verschiedenen Authentifizierungsverfahren. Wir zeigen Ihnen auf, welche Lösungen bereits erfolgreich in der Praxis eingesetzt werden und stellen die Frage: "Brauchen wir künftig immer noch explizite Identitäten?"

 

Ho Chang

08:30 – 08:45 Uhr
Achieving higher levels of assurance online through liveness detection (English)
Ho Chang – CEO – BioID GmbH

As more daily activities move online, fraud is a growing threat and service providers are challenged to make sure that access to data and applications are granted to truly authorized user. Especially when it comes to sensitive financial or personal data or transactions, such as in banking, insurance, e-government or healthcare, regulations require a high level of identity assurance and strong privacy protection, and compliance is increasingly difficult.

How can you be sure that the user requesting access is really who they claim to be? How do you know if it is even a real person rather than a bot? Biometric authentication with liveness detection enables higher assurance levels for online services, so you can trust that the person initiating a transaction is really who they claim to be.

 

Sebastian Meyer

08:45 – 09:00 Uhr
Verhaltensbasierte Biometrie – sichere und kontinuierliche Authentifizierung
Sebastian Mayer – Director Sales DACH/CEE – BehavioSec GmbH

Die Lösung von BehavioSec stellt sicher, dass der User derjenige ist, für den er sich ausgibt. Das biometrische Verfahren misst das Verhalten des Nutzers und errechnet ein Scoring. Grundlage dafür bilden etwa Mausbewegungen, Tastatureingaben und wie das mobile Device bewegt wird. Unternehmen können somit sicher sein, dass nur berechtigte Personen Zugang zu den wertvollen Informationen haben.

 

Jörg Riedel

09:00 – 09:30 Uhr
Identitymanagement & Authentifizierung in der digitalen Kundenkommunikation!

Praxisbeispiele der Generali Deutschland Gruppe

Jörg Riedel - Bereichsleiter Business Consulting - FSP GmbH Software & Consulting

Für die Digitalisierung der Kunden- und Vertriebskommunikation ist die zuverlässige Authentifizierung der Kommunikationspartner und effizientes Identitymanagement genauso wichtig wie sichere Kommunikationskanäle.

Anhand von Praxisbeispielen aus der Generali Deutschland Gruppe wird der Einsatz der NEVIS Security Suite dargestellt.

 

Stephan Schweizer

09:30 – 10:00 Uhr
Anomalieerkennung in Systemen – Zukunft oder Realität?
Fabian Letzkus – Technical PreSales Consultant

Eine kostengünstige, leicht zu nutzende Zwei-Faktor-Authentifizierung bietet eine solide Basis, um den digitalen Zugriff auf kritische Informationen zu schützen. Doch ist dies im Zeitalter des hochprofessionalisierten, fast industrialisierten Identitätsdiebstahls ausreichend? Wird dadurch der Zugang zu Ihren kritischen Services umfassend geschützt? Wie werden sich die Anforderungen an eine sichere und benutzerfreundliche Identität entwickeln?

Antworten hierauf beleuchten wir in diesem Vortrag. Wir zeigen nicht nur die aktuelle Bedrohungslage und die bestehenden Schutzmechanismen auf, sondern fokussieren uns auf zukünftige Konzepte und Lösungen, um die stets wachsenden Sicherheitsanforderungen zu meistern.

 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen

Jetzt kostenfrei anmelden

 

Durch das Abschicken dieses Formulars stimme ich zu, dass die FSP GmbH meine Daten, wie in den FSP Datenschutzbestimmungen beschrieben, verarbeiten darf.